Saghmosawank - Festung Lori - Dendropark

Saghmosawank - Festung Lori - Dendropark

Saghmosawank, „Psalmenkloster“, ist ein ehemaliges Kloster der Armenisch-Apostolischen Kirche in der nordarmenischen Provinz Aragazotn nördlich von Jerewan.

Die Hauptkirche wurde Anfang des 13. Jahrhunderts zusammen mit den benachbarten Klöstern Howhannawank und Tegher im Auftrag der herrschenden Fürstenfamilie Vachutian erbaut. Das heutige Dorf in der Umgebung der erhaltenen Kirchengebäude trägt den vom Kloster abgeleiteten Namen Saghmosavan.

 

Lori

Der vom König David Anhoghin (989-1050) gebaute Kloster am Ufer des Flusses Dzoreget/Lori ist eine prachtvolle Festung welches seinesgleichen sucht.

Die gigantischen Ruinen strecken sich über 35 HA ganze 1490 m über dem Meeresspiegel. Mitte 10. Jahrhunderts bebaute Burg hat eine 9 ha Fläche.

Alle Paläste, Brücken, Kirchen, Kreuzsteine und Badehäuser wurden von Zakariden und Kirukiden gebaut.

Im mittelalterlichen Armenien war Lori eine große Kultur und Handelszentrum. Nach dem es in 18. Jahrhundert seinen militärischen Wert verloren hatte, waren auch die Menschen gezwungen ihre Häuser zu verlassen.

Davon sind nur noch einige Ruinen übriggeblieben. Es fandet etliche Ausgrabungen statt, wo Waffen, Schmuckstücke, Glas, Stein und verschiedene Werkzeuge gefunden wurden. Welche von einer Beispiellosen Handarbeiten überzeugen.

 

Sochut Dendropark

Der offiziell nach Edmund Leonowicz benannte Sochut Dendropark, allgemein bekannt als Stepanavan Dendropark, ist in der Nähe des Dorfes Gyulagarak in der Provinz Lori.

Der Park wurde 1931 vom polnischen Ingenieur-Förster Edmund Leonowicz gegründet. Der Sochut Dendropark ist insgesamt 35 ha groß, davon bestehen 17,5 ha aus Naturwald und 15 ha Zierbäume.

Diese Sammlung wurde entlang der neu errichteten Fußwege und Ausblicke erweitert, die in den natürlichen Wald hineinreichen. Es wird angenommen, dass dies der erste Ort im Transkaukasus ist, an dem eine natürliche Waldlandschaft in einen Waldpark umgewandelt wurde.

Samen aus dem Arboretum werden durch den von Yerevan Botanical Garden veröffentlichten Index Seminum auf der ganzen Welt verbreitet.

 

Dauer: 10 Stunden

Preise für Gruppen- und Tagestouren

(Die angegebenen Preise beziehen sich auf das Transportmittel, unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer)

Preis ohne Reiseleiter
1-3 Pers. 4-6 Pers.
bis zu 7 Pers.
90 Euro
100 Euro
Auf Anfrage
Preis mit Reiseleiter
1-3 Pers. 4-6 Pers. bis zu 7 Pers.
140 Euro
150 Euro
Auf Anfrage
Nicht im Reisepreis enthalten:
  • Eintrittskarten zu historischen und kulturellen Zentren;
  • (+374 91) 01 56 60 (Viber, Whatsapp)

Top