• +49 177 591 91 91

Kurze Informationen über Armenien

 

Wo liegt Armenien?

Armenien (der offizielle Name - Die Republik Armenien), zusammen mit dem Iran, China, Griechenland, Ägypten und Japan, gehört zu den sechs ältesten Ländern, die Tausende von Jahren überlebt Kurze Informationen über Armenien | Kaufen Touren in Armenien | explorearmenia.amhaben. Armenien war das erste Land, welches das Christentum als Staatsreligion anerkannt hat. Es befindet sich im westlichen Asien, im der südlichen Kaukasus. Es grenzt an Georgien (die Länge der Grenze 219 km), Aserbaidschan (566 km), den Iran (44km) und die Türkei (311 km). Es ist eine Präsidialrepublik. Der Präsident ist Serj Sargsjan Azati.

Armenien hat eine Fläche von 29,743 Quadratkilometern. Die Hauptstadt von Armenien ist Jerewan mit 300 km². Die Staatssprache ist Armenisch.

Die Republik Armenien besteht aus 10 Verwaltungsregionen (Marzes): Provinz Aragazotn, Provinz Ararat, Provinz Armawir, Provinz Gegharkunik, Provinz Kotajk, Provinz Lori, Provinz Schirak, Provinz Sjunik, Provinz Vajoz Dsor, Provinz Tawusch. Jerewan ist eine separate Verwaltungsregion. Die größten Städte von Armenien sind Jerewan, Gjumri, Wanadsor, Kapan, Armawir, Gawar, Etschmiadsin, Idschewan und Hrasdan.

Der höchste Berg ist der Berg Aragaz (4094 m). Die Oberfläche des Sewansee ist 4.890 Quadratkilometer, die Höhe über dem Meeresspiegel beträgt 1900 m.

Telefonvorwahl: +374



Staatssymbole

Armenia flag Armenian gerb


Die Bevölkerung

Armenien hat eine Bevölkerung von 2.977.000 Personen (Stand 2013). Die Republik Armenien ist das einzige Land in der ehemaligen UdSSR, das praktisch eine monoethnische Bevölkerung (98,6% Armenier) hat. 92,6% der Bevölkerung gehört zur Armenisch Apostolischen Kirche. Die großen nationalen Minderheiten in Armenien sind Yeziden, Russen, Assyrer, Griechen, Juden und andere.

 

Das Klima

Das Klima ist kontinental. Es gibt alle Jahreszeiten: kalte Winter und heiße Sommer. Im Winter beträgt die Temperatur zwischen -12 und -15 C (5-10F), im Sommer sind es + 25 C (77F) in den Bergregionen, im Tal des Ararat es um + 35-38C (95-100F). Der jährliche Niederschlag beträgt zwischen 20-80cm (8-31 Zoll).

 

Natürliche Ressourcen

Die Republik Armenien ist ein gebirgiges Land, und es ist reich an verschiedenen „Berg-Schätzen“. Es ist reich an Tuffstein, Marmor, Travertin, Obsidian, Bimsstein und anderen Steinen, die etwa 1/3 der Territoriums Armeniens einnehmen. Es gibt mehr als 450 verschiedene Bergwerke auf dem Territorium des Landes, die 60 Arten von verschiedenen Mineralien produzieren.

Das Land ist reich an Platin und Goldminen (Zod, Mekhradzor und andere), sowie anderen Edel- und Nichteisenmetallen. Erzgruben haben einen besonderen Wert. Molybdän-Minen bilden 8% der Weltversorgung.

Das Gebiet von Armenien ist auch für eine große Zahl von Mineralwasserquellen (Dschermuk, Dilidschan, Bjni, Arzni und andere) bekannt. Viele der Quellen haben heilende Eigenschaften.

 

Landeswährung

Landeswährung Armeniens ist der Dram. 1 Dram ist gleich 100 Luma, obwohl Lumas heutzutage kaum noch verwendet werden.

Man kann nur in der nationalen Währung Armenischer Dram zahlen. Es gibt 1000, 5000, 20000, 50000, 100000 Drams in Papier-Banknoten sowie 10, 20, 50, 100, 200, 500 Drams in Münzen.

Wechselstuben findet man an jeder Ecke. Dort kann man US-Dollar, Euro, Russische Rubel und Georgische Lari tauschen. Ein Pass ist hierfür nicht notwendig. Geldautomaten gibt es ebenfalls an jeder Ecke. Sie funktionieren mit allen gängigen internationalen Karten.

 

Weiter unten finden Sie tagesaktuelle Wechselkurse:


Sicherheit

Reisen in Armenien ist viel sicherer als in vielen Ländern Europas. Die Kriminalitätsrate ist in Armenien sehr gering. Die Bürgerinnen, Bürger und die Gäste können sich in der Stadt und auch im ganzen Land zu jeder Tageszeit absolut sicher bewegen. Es gibt sehr wenige Fälle von Verbrechen.

Im Falle einer Notsituation können Sie sich vertrauensvoll an einen Polizisten oder sogar einen Passanten wenden. Ihnen wird sofort geholfen. Sie werden sogar gerne an Ihr Ziel begleitet. Die meisten jungen Armenier sprechen sehr gut Englisch und Russisch. Die ältere Generation spricht Russisch, und tut sich mit englischer Sprache schwerer.

 

Trinkgelder

Es gibt Orte, an denen Trinkgelder i.H.v. 5-7% beinhaltet sind. Dort brauchen Sie keinen Trinkgeld zu bezahlen. In allen anderen Orten ist es üblich, im Durchschnitt 5-10% Trinkgeld zu geben.

 

   

  • +49 177 591 91 91

 

 

Top