Wein Tour durch Armenien (5 Tage/4 Nächte)

 

Wein Tour durch Armenien (5 Tage/4 Nächte)

 

Die Geschichte des armenischen Weins geht tausende Jahre zurück. Die tollen klimatischen Bedingungen sogar für herrliche Weine, aber auch für alle Menschen, die kein Alkohol trinken, sind die Weintouren durch Armenien sehr interessant und abwechslungsreich.

Sie müssen kein Weinkenner sein, um zu merken, wie voll und fruchtig die Weine aus Armenien schmecken. Viele Weingüter haben Ausstellungshallen und bieten Kostproben der Weine und der eigenen Brandys ein. In unserer Weintour werden Sie zudem viel über die Herstellung und die Geschichte des Weins lernen. Natürlich können Sie auch Ihren Lieblingswein kaufen und nach Hause mitnehmen.

Bei der Tour werden Sie aber auch die Architektur und die einzigartigen, kulturellen Traditionen Armeniens kennenlernen. Dazu sammeln Sie viele Eindrücke von der Gastfreundlichkeit und den Kochkünsten der Menschen hierzulande, die keinen Besucher unberührt lassen.

 

 

Wir weisen darauf hin, dass alle im Tour-Programm beschriebene Leistungen im Preis inbegriffen sind.ExploreArmenia.am

Wein Tour durch Armenien Programm (5 Tage/4 Nächte)

 

Tag 1 - Flughafen - Spaziergang durch Jerewan - Brandy Herstellung "ArArAt"


die Oper und das Balletthaus Die Straßen Von Eriwan Brandy Herstellung "ArArAt"

Die Tour beginnt mit einem Spaziergang durch die Stadt. Die Architektur Jerewans ist einzigartig und unverwechselbar. Sie sehen hier viele Baustile, etliche Grünanlagen und viele Springbrunnen. Sie werden bei Ihrer Tour folgende Sehenswürdigkeiten kennenlernen: Das große Kaskade (Freiluftmuseum), den Platz von Frankreich, die Oper und das Balletthaus und den Hauptplatz der Stadt.

Danach machen wir uns auf den Weg und beginnen unsere eigentliche Tour mit einem Besuch einer originalen Brandy Herstellung in Jerewan. Hier können Sie 3 verschiedene Typen von Cognac und Brandy selbst probieren: "Aktamar", "Nairi" und "Dvin".

Das Mittagessen wird in einem Restaurant mit nationalen Gerichten serviert.

Anschließend besuchen wir die Zizernakaberd Gedenkstätte, die den Opfern des Völkermordes von 1915 gewidmet ist.

Tag 2 - Jerewan - Chor Virap - Weingut "Areni" - Norawank - Jerewan


Reise nach Armenien - Kloster von Chor Virap Weingut „Areni“ Norawank Klosterkomplex

Der Tag beginnt mit einem Besuch des Klosters von Khor Virap – einem Wahrzeichen des Landes. Es liegt etwa 40km entfernt von Jerewan und nur wenige hundert Meter von der türkischen Grenze. Das Kloster ist noch immer ein beliebtes Ziel für Pilger, was auf die Legende von Gregor dem Erleuchter, zurückzuführen ist. Er wurde hier 13 Jahre lang von König Trdat III gefangen gehalten für seinen christlichen Glauben. Sie können auch seine 6m tiefe und 4,4m breite Zelle besuchen. Unmittelbar in der Nähe des Klosters finden Sie zudem das bekannteste Wahrzeichen Armeniens: den Berg Ararat.

Anschließend besuchen wir das Dorf von Areni in der Wajoz Dsor Provinz von Armenien. Hier machen wir uns auf den Weg zur „Höhle der Vögel“, in der das älteste Weingut und der älteste Schuh der Welt gefunden wurden. Dieser ist heute 5,500 Jahre alt. Heute ist das kleine Dorf aber auch noch immer für den exzellenten Wein bekannt und feiert jeden Oktober das Fest des Weines.

Danach besuchen wir das Weingut „Areni“ und probieren den einzigartigen Wein. Die unterschiedlichen Typen haben allesamt einzigartige Geschmäcker und einen hohen Wiedererkennungswert. Das Aroma des Weines liegt auch nach der Verkostung noch in der Luft und verleiht dem Raum eine besondere Note.

Das Mittagessen wird wieder in einem Restaurant mit nationalen Gerichten zu sich genommen.

Bevor es zurück nach Jerewan geht, besuchen wir noch das Kloster Norawank, das im 13. und 14. Jahrhundert erbaut wurde und etwa anderthalb Kilometer östlich von Areni liegt. Es liegt unmittelbar am Fluss Arpa, der bekannt ist für seine steilen Klippen direkt am Kloster.

 

Tag 3 - Jerewan - Garni - Geghard - Sewansee - Idschewan - Jerewan


Kloster Geghard, was bereits zu den UNESCO Weltkulturerben zählt Sewansee - Reise nach Armenien Weingut "Idschewan"

Der Tag startet mit einem Ausflug zum heidnischen Tempel von Garni, der im ersten Jahrhundert von armenischen König Trdat I zu Ehren des Sonnengottes Mihr erbaut wurde. Der Überlieferung nach wurde der Tempel mit dem Geld des römischen Kaiser Nero errichtet.

Der nächste Ausflug führt uns zum Kloster Geghard, das im 4 Jahrhundert erbaut wurde und zu den UNESCO Weltkulturerben gehört. Übersetzt bedeutet der Name „Geghardawank“ so viel wie „Kloster des Speeres“. Der Name basiert auf dem Speer des Longinus (Heilige Lanze), der in Jesus Christus gestoßen wurde. Den Speer selbst finden Sie im Museum von Etschmiadsin Kathedrale, das wir ebenfalls besuchen werden.

Zum Mittagessen gibt es wieder zahlreiche nationale Köstlichkeiten in einem Restaurant.

Danach besuchen wir die Stadt Idschewan, wo wir das örtliche Weingut erkunden, das 1951 erbaut wurde. Es liegt unmittelbar zwischen den beiden Flüssen Aghstew und Spitak Jur. Die besondere Lage sorgt für ein außergewöhnliches Wachstum der Trauben. Das Weingut ist führend im Export der armenischen Weine und Brandys. Natürlich werden wir die feinen Getränke (sechs verschiedene Weinsorten) auch vor Ort probieren.

Zum Abschluss des Tages machen wir uns auf den Weg zur Perle Armeniens – dem Sewansee. Er liegt im armenischen Hochland und ist der größte See im Kaukasus und die größte Frischwasserquelle in der gesamten Region. Außerdem besuchen wir das Kloster Sewanawank, das nordöstlich des Sees liegt. Das Kloster lag einst auf einer Insel, die heute zur Halbinsel geworden ist.

Die Rückkehr zu Jerewan.

 

Tag 4 - Jerewan - Saghmosawank - Amberd - Weingut "Armenia" - Jerewan


Kloster in Saghmosawank Platz des Alphabets Weingut "Armenia"

Heute starten wir unsere Tour mit einem Besuch des Klosters Saghmosavank (XII.-XIII. Jh.). Das Kloster liegt am Fuße des Flusses Kasakh, direkt gegenüber vom Berg Arailer (2.600m). Das Gebäude vermitteln eindrucksvoll die Kraft und Geschichte der armenischen Geschichte.

Wir legen eine Pause am Platz des Alphabets ein. Hier werden die 39 Buchstaben des armenischen Alphabets ausgestellt, die auf den Gelehrten Mesrop Maschtoz zurückgeführt werden.

Anschließend besuchen wir das Schloss Amberd, das im 7. Jahrhundert erbaut wurde und als „Schloss der Wolken“ bekannt ist. Es liegt am südlichen Abhang des Berges Aragaz in einer Höhe von 2300m.

Zum Mittagessen gibt es natürlich wieder zahlreiche Nationalgerichte in einem Restaurant zur Auswahl.

Nach dem Essen machen wir noch die Weingut "Armenia", die jahrhundertealte Traditionen bewahrt hat und armenischen Cognac und Wein national und international sehr erfolgreich verkauft.

Die Rückkehr zu Jerewan.

 

Tag 5 - Museum der Geschichte Armeniens - Jerewan Brandy-Wein-Wodka Herstellung "Noah" - Etschmiadsin - Swartnoz Tempel


Platz der Republik - Reise nach Armenien Brandy-Wein-Wodka Herstellung “Noah” Etschmiadsin

Nach dem Frühstück besuchen wir das Zentrum von Jerewan – den Platz der Republik. Hier steht auch das Museum der Geschichte Armeniens, in dem mehr als 400,000 Ausstellungsstücke zu finden sind. Dabei ist es in verschiedene Unterbereiche wie Archäologie, Ethnographie, Numismatik, historische Architektur und moderne und zeitgemäße Geschichte von Armenien unterteilt.

Danach besuchen wir die Brandy-Wein-Wodka Herstellung “Noah”, wo Sie nach der interessanten Führung noch zahlreiche Brandys und Weine kosten können.

Das Mittagessen wird, wie gewohnt, in einem Restaurant mit nationalen Köstlichkeiten serviert. 

Anschließend machen wir uns auf den Weg zur Stadt Etschmiadsin, dem Zentrum der armenischen, apostolischen Kirche. Wir besuchen die Kathedrale der Stadt, die bereits von 301 bis 483 n.Chr. erbaut wurde und in die besondere Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen wurde.

Wir besuchen dann den Tempel von Swartnoz, der in einem Erdbeben zerstört wurde. Die Überreste und die gesamte Region wurden im Jahre 2000 ebenfalls von der UNESCO zu einem Weltkulturerbe erklärt.

Anschließend zurück zum Hotel geht. Danach bringt Sie unser Shuttle Service zum Flughafen!

Armenien ist ein Land, in das Sie sich verlieben werden!

Achtung!

Die Zeit und Reihenfolge der aufgelisteten Ausflüge im Programm sind nur unter Vorbehalt. Das Ausflugs-Programm der ersten und letzten Tage, hängt vom Wochentag als auch von ihrer Ankunfts- und Abfahrtszeit ab. Bitte beachten Sie, dass montags die Museen in Armenien geschlossen sind. Wenn Sie eine Wein-Rundreise in Armenien wählen sollten, beachten Sie bitte auch, dass Weinproben täglich von Montag bis Samstag stattfinden, samstags allerdings nur bis 15 Uhr.

Der Reisepreis beinhaltet:
  • Flughafen-Hotel-Flughafen Transfers
  • Unterkunft in einem 3-Sterne Hotel
  • Zwei Mahlzeiten am Tag (Frühstück je nach Hotel und Mittagessen in einem Restaurant mit armenischer Küche)
  • Komfortable Beförderungsmittel
  • Begleitenden Fremdenführer durch die ganze Tour
  • Eintrittskarten zu historischen und kulturellen Zentren
  • Cognac- und Weinprobe
  • 2 Flaschen Trinkwasser im Beförderungsmittel
  • Touristen Support-Service via Telefon

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Flugtickets
  • Eintritts Visa (falls notwendig)
  • Alkoholische Getränke (solche, die nicht in unserem Tour-Programm enthalten sind)
  • Krankenversicherung

 

Bemerkungen:

  • Selbstverständlich können Sie jedes andere Hotel für Ihren Aufenthalt in Armenien buchen. Ebenso eine Herberge oder auch private Unterkünfte. Der Manager wird Ihnen bei der Suche gerne helfen, und den Preis für die Tour neu angleichen, falls nötig.
  • Bitte beachten Sie, dass alle Tour Teilnehmer ein Mindestalter von 18 Jahren haben müssen.

 

Die Rezensionen der Touristen über Armenien hier sehen können

 

Die Preise für die Tour durch Armenien (2020), (Preis pro Person)

2 Personen 4 Personen
6 Personen
8 Personen 10 Personen ab 10 Personen
540 Euro
430 Euro 380 Euro 370 Euro 350 Euro Auf Anfrage
  • (+374 91) 01 56 60 (Viber, Whatsapp)

Top